Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
KMU-Magazin Blog

Ferienabwesenheitsmeldungszeit

Gast

01.07.16
Jetzt erreichen Sie uns wieder aus allen möglichen Büros. Die automatisch generierten Antwortmails, die uns daran erinnern, dass die halbe Schweiz im Moment nicht am Arbeitsplatz, sondern irgendwo an weissen Stränden weilt. Grund genug für eine nicht empirische Typisierung:

Der Korrekte

Er schreibt in seiner Abwesenheitsmeldung von wann bis wann er wo Ferien macht und an wen man sich in dringenden Fällen wann und wie wenden kann.

Der Übereifrige

Er entschuldigt sich für allfällige Verzögerungen und schreibt von wann bis wann er wo während seiner Ferien erreichbar ist.

Der Coole

Er notiert unter einem Strand-Bild mit einer Hängematte zwischen zwei Palmen unnötiger Weise, dass er gerade am Strand liegt, sich die Sonne auf den Bauch scheinen lässt und erst wieder Anfang September im Büro anzutreffen ist.

Der Vergessliche

Er schreibt in seiner Abwesenheitsnotiz irritierenderweise, dass er erst am 2. Januar wieder aus den Ferien zurück ist, und wünscht frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Der Umsichtige

Er drückt sein Bedauern aus, dass er ausgerechnet jetzt nicht da sein kann, um die E-Mail persönlich zu beantworten und dankt fürs Halten der Stellung vor Ort.

Der Crack

Er verschickt mit der automatischen E-Mail einen Screenshot der Hotel-Livecam und einen Echtzeit-Wetterbericht von Los Angeles.

Ach ja, die «KMU-Magazin»-Redaktion wäre dann auch mal weg. Für zwei Wochen.