Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager

Simon Bühler (Autor)

Unternehmensberater

Simon Bühler ist Betriebsökonom FH und MAS in Corporate Development. Er ist bei der Beratungsfirma RPC AG Mitglied der Geschäftsleitung und Projektleiter für strategische und organisatorische Veränderungs­projekte von der Analyse über die Konzeption bis zu Umsetzung und Controlling. 

Publizierte Artikel

  • Reorganisation

    Handlungsbedarf und Ziele klar formulieren und kommunizieren

    01.03.12 - 10:15

    Reorganisationen haben einen schlechten Ruf. Quer über alle Hierarchiestufen findet sich kaum jemand, dem schlechte Erfahrungen bisher erspart blieben. Besonders berüchtigt sind Reorganisations-Projekte, welche zu Dauerbeschäftigungen ohne erkennbares Ziel geworden sind. Dieser Beitrag zeigt einen idealtypischen Reorganisationsprozess auf und soll dabei helfen, Herausforderungen rechtzeitig zu erkennen.Artikel lesen

  • Nachfolgeregelung

    Mit Projektmanagement gut vorbereitet

    01.11.11 - 13:45

    Jede Unternehmensnachfolge ist individuell: Ausgangslagen, Prozessdauer und -schritte, Herausforderungen und Lösungsansätze unterscheiden sich fundamental. Auch wird oft bis zum Schluss in Szenarien geplant, eine äusserst bedachte und kluge Vorgehensweise. Trotz der Vielfalt gibt es Vorbereitungsmassnahmen, welche bei den meisten Nachfolgeregelungen getroffen werden müssen.Artikel lesen

  • Corporate Governance

    Massgeschneiderte Führungsstrukturen für Familienunternehmen

    01.10.11 - 09:30

    Ein börsenkotiertes Unternehmen benötigt Corporate-Governance-Regeln, weil die Führung nicht mit den Eigen­tümern identisch ist, aber stets einen Informationsvorsprung hat. Dieses Problem haben die meisten Fami­lienunternehmen nicht. Es bestehen aber andere Herausforderungen. Und dementsprechend andere Lösungsansätze.Artikel lesen

  • Nachfolgemanagement in KMU (Teil 3 von 3)

    Rechtliche und finanzielle Aspekte im Licht des Nachfolgeprozesses

    01.06.10 - 14:45

    Der Nachfolgeprozess birgt verschiedene steuerliche Probleme und Fallstricke. Eine für alle Fälle gültige Patentlösung, wie man diese Steuerfallen vermeiden kann, gibt es leider nicht. Verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel die Rechtsform oder das unterschiedliche Vorgehen bei familieninternen und familienexternen Regelungen, sind zu beachten.Artikel lesen

  • Nachfolgemanagement in KMU (Teil 2 von 3): Ausgewählte Teilaspekte I

    Der Wechsel in Führung und Eigentum kann einschneidende Veränderungen bringen

    01.05.10 - 11:15

    Im Nachfolgeprozess baut der Unternehmer seinen Einfluss auf das Unternehmen ab, und andere übernehmen die Führung der Unternehmung. An diesem Prozess sind verschiedene Parteien mit unterschiedlichen Ansprüchen beteiligt. Sie unterhalten mehr oder weniger intensive Beziehungen zueinander. Die Wahrscheinlichkeit, dass Zielkonflikte entstehen, ist gross.Artikel lesen

  • Nachfolgemanagement in KMU (Teil 1 von 3): Nachfolgeprozess

    Der gesamte Prozess kann gut fünf Jahre oder länger dauern

    01.04.10 - 14:45

    Das Modell der unternehmergeführten KMU hat viele Vorteile gegenüber grossen, personenunabhängigeren Strukturen: hohes Engagement der Beteiligten für die Unternehmung, Nachhaltigkeit der Handlungen, Identifikation mit Dienstleistungen und Produkten sowie grosse Flexibilität und Handlungsfreiheit. Im Management der Nachfolge können diese Vorteile aber zu Nachteilen werden: Der Prozess führt zu einer Loslösung des Unternehmers vom Unternehmen.Artikel lesen