Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
Strategie & Management
Excellence: Ausgewogene Ergebnisse erzielen (Teil 1 von 8)

Erfolgsfaktoren ganzheitlicher Unternehmensführung

Werner von Allmen (Autor)

01.11.11 - 11:30

Unternehmensentwicklung nach dem EFQM-Excellence-Modell ist keine Garantie für Erfolg, aber die heute meistverbreitete Methode, die nachweisbar zur Verbesserung der Wettbewerbsstärke führt. EFQM ist kein Rezept, sondern ein Versuch der Annäherung an die perfekte Unternehmensführung. Die achtteilige Artikel­serie des KMU-Magazins beschäftigt sich mit den acht Grundkonzepten der Excellence und zeigt die wichtigsten Zusammenhänge sowie die Vernetzungen für die Führungspraxis auf.

Tabs

Seite 4

Die Strategie als Treiber

An dieser Stelle sei nochmals hervorgehoben, dass die Strategie das Fundament des unternehmerischen Erfolgs darstellt und damit Treiber für ausgewogene Ergebnisse ist. EFQM stellt die Strategie ins Zentrum der Befähiger-Kriterien und nimmt in den umliegenden Kriterien immer wieder Bezug darauf. Die Entwicklung und Umsetzung der Strategie gliedert sich in die nachfolgenden Phasen:

Analyse (IST-Situation und Tendenzen)

In der Analysephase werden alle relevanten Informationen in geeigneter Form aufbereitet und ausgewertet. Sie umfasst die Unternehmens- und Leistungsanalyse sowie die Analyse des Umfelds, wo neben dem Markt, der Konkurrenz, den Risiken usw. die kurz- und langfristigen Bedürfnisse und Erwartungen der wichtigsten Interessengruppen untersucht werden. Sinnvollerweise werden die relevanten Erkenntnisse in einer SWOT-Analyse zusammengefasst bzw. aggregiert.

Entwicklung

Das Entwickeln einer wirkungsvollen Strategie ist ein anspruchsvoller Prozess. Die Strategie baut auf den Erkenntnissen der Analyse auf und sollte als Minimalanforderung klare Aus­sagen über die Grundstrategie, die strategischen Stossrichtungen sowie die wichtigsten Teil-Strategien liefern. Wichtig ist, dass sämtliche zugrunde liegenden Annahmen und Prämissen (als Grundlage für den Review) festgehalten und auf der Basis der internen und externen Einflussfaktoren Alternativ­sze­narien entwickelt werden.

Umsetzung

Die Umsetzung und Überwachung der Strategie ist ein entscheidender Prozess. Hier liegt in der Praxis die grösste Herausforderung für die Führung. Eine anspruchsvolle Strategie kann ihre Wirkung nur entfalten, wenn sämtliche, für den Unternehmenserfolg relevanten Aktivitäten die Umsetzung der Strategie unterstützen. Dies bedeutet, dass die übergelagerten strategischen Stossrichtungen in Form von Zielen, Massnahmen und Projekten, unter Einbezug der Führungskräfte und Mitarbeitenden, systematisch über die einzelnen Hierarchiestufen heruntergebrochen werden. Die Umsetzung der Strategie lässt sich in fünf Teilschritte darstellen:

  • Erarbeiten der Ziele, Messgrössen, Projekte und Massnahmen auf Stufe Organisation
  • Abstimmen der Ziele bzw. Anforderungen unter den Verantwortungsbereichen: Um einen durchgängigen Zielprozess sicherzustellen, ist es unabdingbar, dass die Anforderungen unter den Organisationseinheiten, die Voraussetzung für die Erreichung der Ziele sind, definiert und gegenseitig abgestimmt werden.
  • Formulieren der Massnahmen und Arbeitspakete in den Verantwortungsbereichen unter Einbezug der Mitarbeitenden: Nur so ist es möglich, dass die Ziele von allen Beteiligten verstanden und getragen werden.
  • Implementieren des Kennzahlensystems (Messgrössen, Indikatoren, Ziel- und Schwellenwerte), das zur Überwachung der Zielerreichung dient: Die Indikatoren müssen so gewählt werden, dass sie möglichst früh Abweichungen vom geplanten Kurs
    anzeigen und die Erhebung mit einem vernünftigen Aufwand sichergestellt ist.
  • Der wichtigste Teilschritt stellt die eigentliche Umsetzung der Strategie im Tages­geschäft dar: Hier muss darauf geachtet werden, dass in den einzelnen Verantwortungsbereichen im Rahmen von regelmäs­sigen Meetings die Fortschritte und Abweichungen auf allen Ebenen überwacht und die Erkenntnisse zur kontinuierlichen Verbesserung (KVP) verwendet werden.

Porträt

Werner von Allmen (Autor)

CEO, Swiss Excellence Forum

Werner von Allmen ist CEO des Swiss Excellence Forum und Autor verschiedener Bücher und Publikationen im Bereich Unternehmensführung. 

Das Swiss Excellence Forum unterstützt Führungskräfte und Organisationen mit Trainings, Coaching und erprobten Instrumenten bei der Erreichung ihrer persönlichen und unternehmerischen Ziele. Zudem hilft und begleitet das Forum Organisationen und Führungskräfte bei der Projekt­leitung und Umsetzung über den gesamten digitalen Transformationsprozess. Im Zentrum stehen die Schaffung der normativen und strategischen Voraus­setzungen, die Befähigung der Führungskräfte sowie die Implementierung praxiserprobter Entwicklungs-, Führungs- und Controllinginstrumente.