Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
Recht
Vertretungsmacht des Verwaltungsrates

Zweckwidrige Handlungen des VR sind für die Gesellschaft unverbindlich

Denis Glanzmann (Autor), Raffael Steger (Autor)

01.04.11 - 10:15

In Anwendung von Art. 718a OR kann der Verwaltungsrat im Namen der Gesellschaft alle Rechtshandlungen vornehmen, die der Zweck der Gesellschaft mit sich bringen kann. Die Vertretungsmacht des Verwaltungsrates findet damit am Zweck der Gesellschaft, wie er in den Statuten festgelegt wird, ihre Grenzen.

Tabs

Porträt

Denis Glanzmann (Autor)

lic. iur. Rechtsanwalt

Raffael Steger (Autor)

Rechtsanwalt

Raffael Steger ist Rechtsanwalt bei Kaufmann Rüedi Rechtsanwälte AG.