Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
Mensch & Arbeit
Führungsverhalten

Wie Gehirnforschung das Management beeinflussen kann

Torsten Seelbach (Autor)

01.12.11 - 09:45

Die moderne Gehirnforschung zeigt, welche biochemischen Prozesse durch Kommunikation in Gang gesetzt werden und was Führungskräfte tun können, um sie positiv zu beeinflussen.

Tabs

Seite 4

Ruhe als Grundbedürfnis

«Geht nicht, gibts nicht», könnte die Überschrift der Menschheitsgeschichte sein. Unendlich scheint die Anpassungsfähigkeit des Menschen: Ob Mond oder Tiefsee, Arktis oder Sahara – bisher haben wir noch jede Umgebung erobert. Menschen überwinden Hindernisse und finden Lösungen, wo es zunächst keine zu geben scheint. Mehr und mehr scheitern wir jedoch am modernen Arbeitsleben. Es macht krank und immer mehr wird deutlich: Hier stossen Menschen an ihre Grenzen. Eine positive menschliche Umgebung, Bewegung, Ernährung und Ruhezeiten zählen zu den Grundbedürfnissen, um die der Mensch einfach nicht herumkommt. Nur wenn sie erfüllt sind, kann er funktionieren und weitere Pionierarbeit leisten. Wir müssen lernen, darauf Rücksicht zu nehmen, wenn wir gesund bleiben und auch in Zukunft schöpferisch tätig sein wollen.

Porträt

Torsten Seelbach (Autor)

Geschäftsführer

Torsten Seelbach ist Geschäftsführer der AFNB Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement UG (haftungsbeschränkt) in Köln/Deutschland.