Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
Mensch & Arbeit
Führungsentwicklung

Coaching als Kernkompetenz in der Transformation

Michael Bongni (Autor)

22.02.18 - 05:45

Die digitale Transformation stellt neue Anforderungen. Bisher Funktionierendes funktioniert in Zukunft nur noch bedingt. Agiles Arbeiten, Freiräume in der persönlichen Arbeitsgestaltung und der Wunsch nach Selbstbestimmung bedingen ein neues Führungsverständnis. Führungskräfte in Transformationsphasen sind insbesondere als Coach gefragt.

Tabs

Seite 4

Fazit

Mit der Digitalisierung stehen viele Unternehmen in der Schweiz vor tief greifenden Veränderungen. Damit diese Transformation gelingen kann, sind neben den technologischen Fragestellungen, sowie der bedingungslosen Zentrierung auf die Kunden, auch die Mitarbeitenden in den Fokus zu rücken. Denn die Transformation beginnt in den Köpfen – und ohne die Mitarbeitenden findet keine erfolgreiche Transformation statt.

Alle Initiativen zur Digitalisierung müssen diesen Umstand berücksichtigen und die Digitalisierungsinitiativen müssen passgenaue Massnahmen zur Schaffung einer Kultur der Veränderung beinhalten.  Hierfür stellt Coachee-to-Coach eine effiziente Massnahme dar, um die kulturelle Veränderung zu initiieren. So kann ein breit abgestützter Entwicklungsschritt in Richtung einer agilen Form der Zusammenarbeit sowie einer durch Eigenverantwortung geprägten Unternehmenskultur erfolgen.

Porträt

Michael Bongni (Autor)

Berater, Coach, Trainer

Michael Bongni ist Geschäftsführer der Unternehmensberatung Projects & More GmbH. Zu den Geschäftsfeldern gehören Unternehmensberatung, Organisations- und Führungsentwicklung sowie Coaching von Unternehmen und Privatpersonen.