Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
Im Fokus
Markenführung

Holistic Branding, Part III – Teil 3 Case Study: Wirkung

Pascal D. Staub (Autor), Mirko Tozzo

01.05.15 - 15:15

Die Serie «Holistic Branding» zeigt, wie sich über eine ganzheitliche Markenführung nachhaltiger Erfolg entfalten lässt. Part III der Serie widmet sich der Umsetzung. Das Familien­unternehmen Tozzo richtet seine Gesellschaften der Gruppe seit 2005 nach dem Prinzip der Marke aus. Dieser Beitrag veranschaulicht, welche Wirkung damit erzielt wurde.

Tabs

Seite 4

Nachwuchsprogramm lanciert

Wie in vielen anderen Branchen, so ist auch in der Bauindustrie die Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte meist nur unzureichend gegeben. Ein Umstand, der Tozzo dazu bewegte, ein eigenes Ausbildungs- und Nachwuchsprogramm zu lancieren. Der bereits schon im Rahmen der ursprünglichen Strategiedefinition von 2005 verankerte Fokus auf Mitarbeitende wurde hier in Form eines angesichts der Unternehmensgrösse und innerhalb der Branche einzigartigen Konzeptes umgesetzt. Unter dem spezifischen Sub-Brand «PowerStift» hob die Tozzo-Gruppe eine interne Lehrlingsausbildung aus der Taufe, welche jährlich 25 bis 30 Lernenden den Einstieg in die Baubranche ermöglicht.

Der Zuspruch war von Beginn weg gross, Tozzo kann heute jährlich unter mehreren Bewerbern wählen und so einen substanziellen Beitrag an die Berufsqualifikation im Allgemeinen und natürlich auch an die eigene Nachwuchsförderung leisten. Der bewusst mit einkalkulierte, positive Nebeneffekt: Ein kommunikativer über die Reputation erreichter Bonus für die Markenstärke, der über andere Massnahmen wohl kaum möglich wäre. Unter anderem mit der Einsetzung eines eigens dafür abgestellten Ausbildungsverantwortlichen keine marginale Investition, aber eine, so zeigt sich CEO Mirko Tozzo überzeugt, die sich auszahlt. Und zwar kurz-, mittel- und langfristig.

Gerüstet für die Zukunft

Ein wesentlicher Baustein, der die bisherige Strategie und deren Umsetzung bei der Tozzo-Gruppe zum Erfolg geführt hat, ist bestimmt auch die weitsichtige und bedachte Fokussierung auf die drei primären, übergeordneten Grundsätze und Zielsetzungen: «integrierte, holistische Markenführung und Kommunikation», «Fokussierung auf die Unternehmenswerte» sowie «Professionalität im Unternehmensauftritt». Mit Beständigkeit, Ausdauer und mit Konsequenz hat sich das Management der Tozzo-Gruppe auf diese zentralen Aspekte im Rahmen von Holistic Branding kon­zen­triert.

Die komplementären strategischen Projekte wie die «Prozessoptimierung und -digitalisierung», die fortwährende «Prüfung und Evaluation alternativer und innovativer Lösungen und Geschäftsbereiche» sowie der Anspruch, «in Kompetenz und Technologie stets eine Benchmarkposition» zu wahren, haben diese Grundsätze auf der unternehmerischen Seite sinnvoll ergänzt und wechselseitig gestützt. So ist bis heute eine stetig gewachsene, aber dennoch weitgehend konsolidierte Unternehmensgruppe gereift, die für die noch längst nicht abgeschlossene Transformation der gesamten Branche bereit ist.

In den nächsten drei Ausgaben des «KMU-Magazin» zeigen wir Ihnen anhand eines 20-köpfigen Handwerkbetriebs, der Domino Möbel AG, auf, wie Holistic Branding auch in kleineren KMU Marktpräsenz und -erfolg zu stärken vermag. Nach nur gerade zwei Jahren seit dem Start der Implementierung sind bereits schon die ersten, nachhaltig ausgerichteten Wirkungen spürbar, welche den Kurs des Unternehmens positiv beeinflusst haben.

Porträt

Pascal D. Staub (Autor)

Präsident, Senior Partner

Der Unternehmer Pascal D. Staub ist Präsident der «Brand Focus Group»-Genossenschaft, einer interdisziplinären Experten-Community für markenfokussierte Unternehmensführung. Mit seinem Beratungsunternehmen PDS Management ist er Mitglied dieser Genossenschaft und konzipiert sowie begleitet als strategischer Markenberater die Entwicklung verschiedener KMU nach dem Prinzip von Holistic Branding. Weiter ist er Senior Partner bei der Itheca Group, einem auf wertorientierte Unternehmenstransformation fokussierten Beratungsunternehmen.

 

Mirko Tozzo

CEO, Tozzo-Gruppe

Der Unternehmer Mirko Tozzo ist CEO der Tozzo-Gruppe, einer Unternehmensgruppe mit umfassendem Produkt- und Leistungsspektrum rund um die Tiefbau- und Strassenbau-Industrie. Zur Tozzo-Gruppe gehören Unternehmen und Beteiligungen in den Bereichen Recycling, Asphalt, Deponie, Transport, Reparatur und Sanierung und Saugbagger-Dienstleistung. Mirko Tozzo ist Vorstandsmitglied verschiedener Verbände und Interessensgruppen aus Wirtschaft und Bau.