Die Wissensplattform für erfolgreiche Unternehmer und Top-Manager
Finanzen & Vorsorge
Förder- und Sammelstiftungen

Die Rolle des Private Bankers in der Philanthropie

Lukas Stückelberger (Autor), Adrian Flück (Autor)

01.03.11 - 14:45

Die typische Rechtsform des Philanthropen ist die Stiftung, deren Kern ihr Vermögen ist. Darin nimmt der Private Banker eine spezielle Rolle ein: Er ist nicht nur Vermögensverwalter, sondern auch mitverantwortlich für saubere Prozesse und trägt zu einer optimalen Aufgabenteilung bei. Nur so können Stiftungen ihr oberstes Ziel erreichen: gesellschaftlichen Mehrwert schaffen.

Tabs

Porträt

Lukas Stückelberger (Autor)

Stellvertretender Leiter Private Banking Schweiz

Lukas Stückelberger ist eidg. dipl. Finanzanalyst und Vermögensverwalter sowie Certified European Financial Analyst. Er verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung in der Finanzanalyse und im Private Banking. Seit 2008 ist er bei der Bank Sarasin tätig.

Adrian Flück (Autor)

Notar und Erbrechtsspezialist

Adrian Flück ist lic. iur. und Notar. Er verfügt über 15 Jahre Berufserfahrung in der Erbrechtsberatung. Seit 2004 ist er bei der Bank Sarasin tätig.